Das sind wir!

 
1974 eröffnete Hans Gebauer das Traumland auf der Bärenhöhle.
Bis heute ist die Freizeitpark Traumland GmbH und Co.KG ein privates Familienunternehmen.
Wir sind ein Saisonbetrieb, unsere Öffnungszeiten sind immer von Ostern bis November. Je nach Witterungs- und Ferienlage.
 
Unser Traumland-Team hat in der Hauptsaison 210 Mitarbeiter.
40 Mitarbeiter davon sind das ganze Jahr beschäftigt, auch in den Wintermonaten.
Viele verschiedene Nationen, die Erfahrung aller Altersklassen (vom Schüler bis zum Rentner) und viele bunt gemischte Fähigkeiten machen dieses Team aus.

Wir tun alles für ein gutes Betriebsklima. Gesundheitsmanagement, betriebliche Altersvorsorge, Mitarbeiterevents, Ausflüge, Fortbildungen und Seminare (intern und extern), Ziele- und Ideenworkshops, monatliche Gutscheinaktionen, Teambuilding, minutengenaue Abrechnung der Arbeitszeiten, wöchentliche Meetings, Power-Briefings, Mitarbeiterindex, usw.

Ein Team, das an Sonn-, Feier-, und an Ferientagen arbeitet, während alle anderen Ihre Freizeit genießen und dabei immer ein Lächeln auf den Lippen haben sollte ;-), das braucht viel Aufmerksamkeit und Zuwendung.

Gute Zusammenarbeit braucht gute Werte:

Unser Familienbetrieb hat zwei große Glaubenssätze, an denen wir uns orientieren und die uns in jeder Lage halt geben.

„Stillstand ist Rückschritt“ + „Jammern hilft nicht, nur TUN“

Auch das Ausflugslokal Bärentatze und der Kiosk beim Eingang der Bärenhöhle (außerhalb des Traumlands) gehören zur Traumland-Familie.

Wir stellen sehr hohe Qualitätsstandards an uns selber. Wir sind ein „Stufe 2 zertifiziertes ServiceQualität Deutschland“- Unternehmen. Wir lieben Auszeichnungen! :-) Wir sind z.B. familienferien-Preisträger und unsere Bärentatze ist ausgezeichnet mit zwei Löwen von „Schmeck den Süden“ und Qualitätsgastgeber „WanderbaresDeutschland“

Immer wieder kommt die Frage: „Und was macht ihr im Winter?“ :-)
Wir arbeiten während den Schließungstagen in den Wintermonaten von Montag bis Freitag. Es stehen Wartungs-, Renovierungs- und Reinigungsarbeiten auf dem Programm. Alles muss winterfest eingepackt oder verstaut werden. Die Buchhaltung und die Lohnbuchhaltung laufen ganz normal weiter. Unser Marketing bereitet alles für die neue Saison vor. Ab Januar laufen die ersten Vorstellungsgespräche für die neue Saison. Inventuren, Kalkulationen, Preisanfragen, Planungen, viele Schulungen und Besprechungen… wir sind auch im Winter gut beschäftigt. J Über Weihnachten und Silvester hat das gesamte Team 3 Wochen Urlaub. Viele Überstunden vom Sommer werden dann abgeleitet, spätestens im Februar sind dann wieder alle vor Ort und bereiten den Park und die Bärentatze auf die neue Saison vor.
 
Unsere Herausforderungen:
Wir sind ein privates Unternehmen und müssen wirtschaftlich arbeiten. 19 % Umsatzsteuer liegt auf unseren Eintrittspreisen. Mit den Preisen von öffentlichen Einrichtungen wie Zoos, Museen und Freibädern können wir daher nicht mithalten.
Da wir ein Saisonbetrieb sind, sind wir in jedem Jahr 5 komplette Monate ohne Einnahmen. Diese Zeit muss im Sommer mit erwirtschaftet werden.

Jedes Jahr aufs Neue wächst unser Stammteam von 40 auf über 200 Mitarbeiter. Viele Schüler, Rentner und Studenten kommen mehrere Jahre, jedoch liegt es in der Natur der Sache, dass uns diese Mitarbeiter irgendwann wieder verlassen. Heißt für uns: Jedes Jahr suchen wir über 100 neue Mitarbeiter. Diese werden dann jedes Jahr aufs Neue begeistert und eingelernt.