Nachhaltigkeitskonzept

Wir geben alles, um immer besser zu werden- Denn wir sind uns unserer Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft bewusst!

Mehr Nachhaltigkeit benötigt eine gute Strategie und GUTES TEAMWORK

Regionalität und Qualität ist uns sehr wichtig! Bis zu 20 Zulieferer, Handwerker und Fremdfirmen werden jährlich von uns beauftragt, um unsere 200 000 Besucher und 210 Mitarbeiter mit allem zu versorgen, was für einen Freizeitbetrieb benötigt wird.

Folgende Herausforderungen versuchen wir mit einer guten Balance zu meistern:

  • Fleisch… wächst leider noch nicht auf Bäumen…
  • Essen muss Kindern und der ganzen Familie schmecken und bei einem Ausflug auch Freude machen.
  • Eine Verpackung muss umweltfreundlicher sein als die bisherige, bezahlbar für unsere Kunden und die hohen Anforderungen der „schnellen“ Küche erfüllen- im Hinblick auf Akzeptanz bei 200 000 Besuchern.
  • Wir brauchen eine Lösung, die auch im Hochbetrieb mit über 3000 Tagesgästen gut funktioniert.

Folgende Lösungen bieten wir bereits an:

  • Unsere Wurstwaren für unsere Verkaufsstände und alle Fleischwaren für unser Ausflugslokal Bärentatze beziehen wir von der Allmendinger Biolandmetzgerei in Sonnenbühl. Seit 1911 werden im Hause Allmendinger Fleisch- und Wurstspezialitäten hergestellt – handwerklich, traditionell, natürlich. Ausschließlich von Tieren aus artgerechter Haltung. Dadurch kann eine schonende Zubereitung von hochwertigen Fleisch- und Wurstwaren ohne überflüssige Zusatzstoffe gewährleistet werden.
  • Burger Salomon FoodWorld: Die Firma Salomon hat bereits im Jahr 2014 als eines der ersten Unternehmen der Fleischindustrie eine  Transparenzoffensivein Sachen Herstellung und Verarbeitung gestartet und übernimmt Verantwortung für die Qualität Ihrer Produkte - von der Tierhaltung bis zur Schlachtung.
  • Hanna: Geflügelspezialitäten HANNA verarbeitet vornehmlich Geflügelfleisch deutscher Herkunft. Nur zertifizierte und auditierte Lieferanten, die Fleisch ohne jegliche Zusätze und Zusatzstoffe anbieten, dürfen an HANNA liefern.
  • Familien-Bäckerei Haug aus Sonnenbühl: Alle Backwaren aus dem Hause Haug kommen vom Handwerker, nicht vom Automaten. Jeder einzelne Teig wird handwerklich produziert und bekommt genug Zeit, um zu gehen und zu reifen und wird dann täglich frisch an unser Traumland und in unsere Bärentatze geliefert.

Regionalität ist für die Bäckerei Haug kein Schlagwort, sondern ein Grundsatz aus Überzeugung.

  • Eier vom Birkhof der Familie Schwörer: Die Familie Schwörer hat sich bewusst dafür entschieden, bei der Fütterung der Tiere kein Futter aus Gentechnik veränderten Futterpflanzen zu verwenden und liefert uns wöchentlich frische Eier von glücklichen Hühnern. Aus diesen Eiern stellt unsere Konditorin Kuchen und Torten her sowie der Crêpe-Stand seinen Crêpe-Teig.
  • Bei der Auswahl unserer Pommes achten wir auf beste Qualität und haben uns für die Firma Wernsing entschieden: Die Firma Wernsing steht für regionale Rohstoffe und nachhaltige und klimaneutrale Produktion.
  • TO-GO Becher versuchen wir bereits seit über 10 Jahren durch unsere Traumland-Tassen aus Porzellan zu vermeiden.
  • Bereits seit 2019 verzichten wir auf Plastikteller, Plastikbesteck und Plastikstrohhalme.

Hier sind wir dabei, uns stetig zu verbessern:

Auch wir würden gerne alles auf Porzellan servieren. Ganz ohne Verpackung geht es jedoch (noch) nicht. Wir arbeiten aber daran! Auf Porzellan und mit richtigem Besteck zu servieren anstatt auf Pappe, kommt bei unseren Gästen oft zu gut an… Insgesamt verschwanden im Jahr 2020 über 2000 Besteckteile und Teller, dass es zu teuer wurde, nur auf diese Weise zu servieren.

Wir geben nicht auf, und werden noch andere Möglichkeiten testen, um auch in der Saison 2022 noch mehr auf Einweglösungen zu verzichten.

Unser Ziel 2021, den Engergieverbrauch zu senken, haben wir erreicht. Natürlich hatten wir bedingt durch die Corona-Krise weniger Besucher, auch bei Hochrechnungen konnten wir dieses Ziel jedoch bestätigen. Unser Bestreben für 2022 ist es den Energieverbrauch in allen Filialen weiter zu senken.